Kroatien 2012

Wir fahren dieses Mal mit allen Kindern in den Urlaub. Dafür brauchen wir jedoch zwei Autos. Unser TiPi für 3 Personen und ein kleiner Mazda für die anderen 3 Personen. Schon das Packen ist eine Herausforderung. Muss doch die Campingausrüstung und das Gepäck für 6 Personen verstaut werden.

Wir fahren am 14.07. sehr früh los, damit wir möglichst bis nach Kroatien kommen. Wir fahren fast ohne Stau in Richtung Passau, durch Österreich und Slowenien und kommen abends an einem Campingplatz nahe der Autobahn kurz vor Zagreb an. Nach einer Nacht im Wohnmobil, Zelt und zum Teil im Auto geht es am nächsten Tag weiter. Kroatische Autobahnen sind zu der Zeit noch nicht so stark befahren und wir kommen gut durch die Tunnel. Am Abend erreichen wir auf unserem Zeltplatz „Adriasol“ an und trinken den ersten Cocktail.

Hier einige Bilder vom Platz

Der Urlaub in Kroatien war vorwiegend geprägt durch – Nichtstun –

Wie jedes mal in Kroatien, haben wir auch dieses Jahr die Bora erlebt. Dieser kalte Fallwind kommt von einem Tiefdruckgebiet, dass sich im Landesinneren bildet. Die Wolken türmen sich über die Berge und fallen dann zum Meer hin ab. Innerhalb kürzester Zeit fällt die Temperatur um mindestens 20 Grad, begleitet von heftigen Stürmen. In diesem Jahr dauerte die Bora 3 Tage. Das hielten die Zelte der Kinder nicht aus. Die Fiberglasstangen sind gebrochen.


Die Campingplatzleitung hat den Kindern einen Bungalow für die Nacht zur Verfügung gestellt. Wir haben die Zeltstangen notdürftig geflickt (Reparaturband) und haben die Zelte dann doch lieber im hinteren Teil des Campingplatzes, geschützt durch niedrige Bäume wieder aufgebaut. Den Rest des Urlaubs haben sie dann gehalten.

Während die Kinder Sonne und Meer genießen, haben wir uns die Eroberung der Burg von Novigrad vorgenommen:

Heute gibt es Fisch, frisch vom Fischer am Hafen von Novigrad:

Nahe unseres Campingplatzes wird eine Führung durch eine Höhle angeboten. Dies ist jedoch eine besondere Führung, da die Höhle eigentlich nicht touristisch erschlossen ist.

Wir treffen unsere Guides, die uns durch die Höhle führen werden. Wir bekommen einen Overall, – Jungs die blauen, Mädchen die roten – und eine Karbitlampe (die Mädchen bekommen LED-Kopflampen).

Mit einem Abschiedsessen ging der Aufenthalt in Novigrad, Kroatien am 02.08. zu Ende.